(1) Was ist ein Homelab?

Ein Homelab ist eine IT Umgebung zu Hause, in der man sicher experimentieren kann. Es ist ein Ort für persönliche IT Projekte, Entwicklung seiner Kenntnisse und ein spannendes Hobby. Die Homelab-Umgebung besteht aus einem oder mehreren Servern, auf denen eine Virtualisierungsumgebung ausgeführt wird und einer Speicherlösung zur Unterstützung verschiedener virtueller Server, die wiederum Dienste bereitstellen. Auch kann spezielle Netzwerktechnik dazu eingesetzt werden alles aufeinander abzustimmen und abzusichern. Auf den weiteren Seiten stelle ich meinen aktuelle Aufbau vor, sowie gebe ich spezielle Hinweise wie ich was umgesetzt habe. Dabei ist anzumerken, das dieser Lösungsweg nicht bei jedem genauso umzusetzen ist, allerdings sollte er für jeden eine Anregung sein, weiter zu machen um selber seine Projekte umzusetzen.

Ausstattung 

1. Router /  Firewall

UniFi Dream Machine Pro
mit IPS/IDS und Deep Package Inspection

2. Storage

Synology DS918+, DS1512, 2x DX517

3. Virtualization

Proxmox Server mit ca. 35 virtualisierten Maschinen

4. Networking

Neben der UDM Pro, 2x Unifi US-8-150W, 5x Unifi Flex Mini, 2x Netgear JGS524Ev2 – 24-Port

5. Wireless APs

1x Unifi U6 Long Range, 2x Unifi Nano HD, 1x Unifi AC Lite, 1x Unifi AP Pro

6. Smart Home

IoBroker Multihost System: Zigbee Conbee2, Tasmota, Shelly, Innogy, Meross, Harmony, Visualisierung, Yahka und viele andere Instanzen

7. Surveilance

2x G3 Flex, 1x G3 Instant, 1x G4 Doorbell

 

8. Blog

Dieser Blog zeigt in zwangloser Reihenfolge die wichtigsten, schönsten oder schwierigsten Umsetzungen. Wie immer zählt hier, die Lösungen sind für meine Problemstellungen die richtigen, ein anderes Setup kann zu anderen Problemen oder anderen Lösungswegen führen. Da ich nicht immer auf alle Szenarien eingehen kann ist die zu beachten.

Auch ist nicht immer alles korrekt erklärt, ich mache dies als Hobby und nicht jede Lösung muss stimmen, am Ende kommt es darauf an das man sein Ziel erreicht hat und das es stabil läuft.

Ich versuche so oft wie möglich externe Links oder Erklärungen mit aufzunehmen. Insbesondere gute YouTube Videos, welche auch mir ein großes Verständnis gegeben haben, sind teilweise schwer zu finden.

Dieser Beitrag wurde unter HomeLab abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.